Aufnahmevoraussetzungen

Möglichkeiten des Quereinstiegs in die Ausbildung Erzieherin/Erzieher in Niedersachsen

(vgl. NIEDERSÄCHSISCHES KULTUSMINISTERIUM (2019) Ausbildungswege und Quereinstiege in die niedersächsische Erzieherinnen-/Erzieherausbildung)

Berufsfachschule Sozialpädagogische Assistentin/ Sozialpädagogischer Assistent

Klasse 1

  • Sekundarabschluss I Realschulabschuss
  • Absolventinnen/Absolventen der zweijährigen BFS Sozialpädagogik

Klasse 2

  • Allgemeine Hochschulreife
  • Fachhochschulreife
  • Kinderpflegerinnen/Kinderpfleger + Realschulabschluss
  • Berufsausbildung + Realschulabschluss
  • Realschulabschluss + Aufbauqualifizierung (Tagespflegepersonen und Spielkreisleitungen) + dreijährige Tätigkeit in einer Kindertageseinrichtung
  • Absolventinnen/Absolventen der zweijährigen BFS Sozialpädagogik
  • Ggf. weitere Einzelfallentscheidungen
  • Vorab zu erbringende Praxiszeiten: Anrechnungsmöglichkeiten von einschlägigen Praxiszeiten erbracht im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres oder des Bundesfreiwilligendienstes

Fachschule Sozialpädagogik

Klasse 1

  • Berufliches Gymnasium Gesundheit und Soziales – Schwerpunkt Sozialpädagogik
  • Einschlägiger (sozial-)pädagogischer Hochschulabschluss
  • Heilerziehungspflegerinnen/Heilerziehungspfleger
  • Ergotherapeutinnen/Ergotherapeuten
  • Logopädinnen/ Logopäden
  • Atem-, Sprech- und Stimmlehrerinnen/Stimmlehrer
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen/ Kinderkrankenpfleger
  • Hebammen
  • Pflegepädagoginnen/Pflegepädagogen
  • Gesundheits- und Sozialmanagerinnen/ Gesundheits- und Sozialmanager
  • Sporttherapeutinnen/Sporttherapeuten
  • Bewegungspädagoginnen/Bewegungspädagogen
  • Ggf. weitere Einzelfallentscheidungen
  • Vorab zu erbringende Praxiszeiten: 600 Stunden einschlägige Praxis sind vorab zu leisten. Anrechnungsmöglichkeiten von einschlägigen Praxiszeiten erbracht im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres oder Bundesfreiwilligen Dienstes

Klasse 2

  • (zukünftig) Teilnehmerinnen/Teilnehmer Anpassungslehrgang für im Ausland erworbene Ausbildungen im Bereich „Erziehung, Bildung und Betreuung“
  • (zukünftig) Fachkraft Kita
  • Ggf. weitere Einzelfallentscheidungen
  • Vorab zu erbringende Praxiszeiten: 900 Stunden einschlägige Praxis sind vorab zu leisten/ aus anderen Ausbildungen einzubringen